Giovanni Francesco Tarantino RP

Name: Giovanni Francesco Tarantino
Geboren : 13.02.1989
Geboren auf der Italienischen Insel Sizilien in der Stadt Catania
Beruf: Keinen

Meine Vorgeschichte:
Ich bin auf gewachsen unter sehr schweren Bedingungen, was bedeutet mein Vater arbeitete sehr hart hatte aber am Ende des Monats gerade mal soviel Geld das wir nicht verhungern mussten.
In der Schule hatte ich es nicht immer leicht! Wenn mich die anderen wieder aufziehen mussten wie ich den aussehe, verteilte ich hier und da auch mal eine Beule. Das führte natürlich immer zu Stress mit den Lehrern.
Meine Mutter hatte kein Beruf, sie war leider körperlich nicht in der Lage etwas zu machen. Mein Vater sagte immer zu mir:,, Giovanni seit du da bist hat Mama diese Probleme“ Was mich sehr traurig machte.
Ich saß oft in mein Zimmer und fragte mich wie es wohl sei geliebt zu werden, wenn man dich in den Arm nimmt oder sowas! Das alles kannte ich gar nicht ich war immer der böse junge der auch mal mit dem Kochlöffel was auf dem Hintern bekommen hat.
Doch einiges sollte sich in mein Leben ändern. Ich half tagsüber mein Vater im Restaurant aus, meine Mama tat dies auch in dem sie vorne immer Putzte . Abends fast gegen Feierabend sollte ich noch Spülen wo ich auf einmal 2 stimmen vernommen hatte die sagten:,, Du alter sturer Sack, wir haben dir gesagt wir würden kommen und es auch anders Regeln wenn du uns nicht bezahlst
Ich guckte durch dem Vorhang der von der Küche zum Lokal führte und da ist es auch schon Passier….Pang Pang, 2 Schüsse Und auch einmal war alles ruhig.
Ich erschrak so sehr das ich ein Glas fallen lies, das bemerkte einer der Schwarz gekleideten Männer und kam direkt auf mich zu. Er sagte mit Rauer stimme :,, mein Sohn du brauchst keine Angst haben, ich passe jetzt auf dich auf “

Meine Zeit bei der Mafia

Nachdem ich bei den Herren in Schwarz war wurde alles anders.
Schule besuchen sagte der Mann mit der rauen stimme brauche ich nicht, ich könnte viel Geld verdienen wenn ich das mache was er mir sagt.
Er brachte mir bei wie man mit Messer und Waffen umzugehen hat. Und prompt hatte er auch schon die erste Aufgabe für mich. Der Mann mit der rauen stimme sagte :,, Geh zu Ricos Getränke Laden, und richte ihn aus das die Zahlung fällig sei. Wenn er nicht zahlen möchte mein Sohn töte ihn.„
das erledigte ich so wie man es mir befohlen hatte. Als ich zurück kam um ihn das Geld zu geben gab er mir 300 Lira mit den Worten :,, siehst du mein Sohn und wenn du weiter so machst kannst du noch viel mehr verdienen„ Ich habe nur die 300 Lira gesehen und dachte mir man soviel Geld soviel.
Mit der Zeit wurde ich immer abgestumpfter Freunde hatte ich nicht, doch das war mir egal. Ich riss mich um jeden Job den der Mann mit der rauen stimme hatte.Der Mann war so zufrieden mit mir das er mich fragte :,, Mein Sohn wie heißt du eigentlich? „ Ich sagte ihn mein Name:,, Giovanni Francesco Tarantino heiße ich Sir„ Er antwortete :,, Mhh das gefällt mich nicht ich muss Heute was erledigen du kommst mit, wenn du diesen Job erledigt hast bekommst du von mir einen Namen„
Am gleichen Abend fuhren wir mit dem Auto ca 1 stunde aus der Stadt, als ich aus stieg sah ich ein Mann der auf dem Boden kauerte voller Blut. Er gucke mich an und stotterte mein Namen, Ich wusste genau wer dass war. Das war einer der Jungs die mich in der Schule immer gemobbt haben.
Der Mann mit der Rauen stimme sagte :,, Mein Sohn, hier hast du eine Waffe. Töte ihn und du bekommst dein Namen und darfst die Waffe behalten„ Ich fragte:,, was hat er getan„ Der Mann antwortete:,, seine Familie verraten„
In mir staute sich die Jahre lange wutt, ich hob die Waffe und drückte ab.
Der Mann lachte und sagte :,,So meine Freunde wir haben ein neues Familien Mitglied heißt die Kobra willkommen„
In den Jahren habe ich in den Namen der Familie viel erledigt um an Geld zu Kommen. Klauen Morden, und Drogen sind nur wenige um einige zu Nennen.

Zeit in chernarus
Der Mann mit der rauen Stimme sagte eines Tages zu mir:,, Du mein Sohn ich muss dich und ein paar andere nach chernarus schicken„
ich fragte ihn Warum. Er Antwortete:,, Ich schulde ein Freund aus Amerika einen gefallen und nun muss ich ihn einlösen, und das macht ihr für mich„
ich fragte ihn weiter:,, Was müssen wir das Tun„
der Mann antwortet sehr ruhig:,, Das was wir immer tuen mein Sohn, doch ihr werde da genau erfahren was ihr Zutun habt.„
da ich nicht Wieder sprechen wollte und auch mit der Yeit Angst vor den mann hatte stiegen wir in das Flugzeug nach chernarus.
Angekommen merkten wir gleich das ist alles ganz anders als in Italien doch wir wussten nicht so recht was wir tun sollten bis auf uns ein Mann zu kam der aussah wie ein Polizist und sagte :,, Ich habe hier was für euch Ein Brief und ein Auto Schlüssel Viel Erfolg„
viel Erfolg? Wusste er mehr als wir? Ich öffnete den Brief und da stand nicht viel drin außer.
— meine Söhne genießt den Aufenthalt in chernarus ich habe euch etwas Geld dazu gelegt, gebt nicht alles sofort aus. Ihr müsst geduldig sein. Euer Auftrag erhaltet ihr erst Später —
4 Wochen später sah ich wie alle Wild durch die Gegend Lief und um Hilfe schrien, als ich sah was da hinter der Masse der Menschen Her war wollte ich aus mein Hotel Zimmer raus und das Auto zum Flugplatz nehmen doch bevor ich zum schlüssel- greifen konnte spürte ich ein schlag auf dem Kopf und alles wurde schwarz.
Wie lange ich ohnmächtig war weiß ich nicht, ich kann nur sagen das mein Zimmer abgeschlossen war und ein Zettel auf dem Bett lag in dem Stand
—Mein Sohn deine Zeit ist gekommen, Stelle keine fragen vertraue der Familie. Töte Diana Young—
doch welche Familie wo waren die anderen hin? Wer hat mich Niedergeschlagen? Warum sind die Straßen hier so Leer?

Persönliche Merkmale:

Hat Waffen Erfahrung und traut sich die auch zu nutzen.
Kann sich gut durchs leben schlagen.
Psychisch hat er ein kleinen Knacks dadurch das er sehen musste wie seine Eltern starben. Und weil er oft gemobbt wurde, nun will er einige zurück geben an Leuten die ihn nicht achten.
Sucht Familien Ersatz da er nie erlebt hat geliebt zu werden, und nie eine richtige Angehörigkeit hatte